Endodontie

Wurzelbehandlung

Die Endodontie befasst sich mit Erkrankungen des Zahninneren und wird meist im Zusammenhang mit der umgangssprachlich sogenannten Wurzelbehandlung erwähnt.

Durch die hierbei verwendeten Maßnahmen ist es den Zahnärzten heute oft möglich, einen Zahn zu erhalten, der früher als unrettbar eingestuft wurde.

Mit den heutigen modernen Methoden der Endodontie ist Folgendes möglich

  • Exakte elektronische Messung der Wurzellänge / Länge der Wurzelkanäle
  • Mit dem OP-Mikroskop kann Ihr Oralchirurg das Innere eines Wurzelkanales betrachten, um festzustellen, ob gründlich genug gereinigt und aufbereitet wurde, oder um spezielle anatomische Strukturen zu erkennen
  • Mit einem speziellen Dental-Laser lassen sich Wurzelkanäle besser desinfizieren
  • Die Fülltechniken mit thermoplastischen Materialien verschließen Wurzelkanäle besser, als dies in der Vergangenheit möglich war.

Dadurch ist die Erfolgsquote bei der Wurzelbehandlung erheblich gesteigert worden.

Ein korrekt wurzelbehandelter Zahn kann wie ein unbehandelter Zahn zahnmedizinisch weiterversorgt werden (je nach Defektgröße z. B. entweder mit einer Füllung oder einer Krone) und seinem Träger lange Zeit gute Dienste tun. Häufig können Zahnärzte hierdurch eine aufwendigere oder teurere Versorgung vermeiden.

Endodontie

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: 0 60 51 / 91 64 60