Erwachsenenbehandlung

Auch bei Patienten, bei denen …

… das Körperwachstum abgeschlossen ist (Erwachsene), ist eine Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen generell möglich. Eine Altersgrenze, wie früher oft fälschlicherweise angenommen, existiert nicht. Zähne lassen sich grundsätzlich ein Leben lang kieferorthopädisch bewegen – allerdings kann dies bei Erwachsenen länger dauern als bei Kindern und Jugendlichen, da die Umbaubereitschaft der beteiligten Körpergewebe (vor allem des Knochens) altersbedingt abnimmt.

Ausgeprägte Kieferfehlstellungen, die sich nicht durch Veränderung der Zahnstellung kompensieren lassen, können bei Erwachsenen jedoch nur noch durch eine kombiniert kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung korrigiert werden (s. u.), da körpereigenes Wachstum nicht mehr zur Verfügung steht bzw. genutzt werden kann.

Bei der kieferorthopädischen Behandlung von Erwachsenen setzt Ihr Fachzahnarzt Dr. Vockert in der Regel festsitzende Apparaturen ein (Bänder, Brackets). Um den höheren Anforderungen an die Ästhetik und den Patientenkomfort gerecht zu werden, stehen in der Gelnhäuser Praxis eine Reihe von Behandlungsgeräten zur Verfügung, die kosmetisch vorteilhafter und kaum sichtbar sind. Dazu gehören Brackets aus keramischen Materialien, festsitzende Zahnspangen, die auf der Innenseite der Zähne befestigt werden (sogenannte Lingualtechnik) und herausnehmbare Schienensysteme wie Invisalign®, die aus durchsichtigen Tiefziehschienen gefertigt werden.

Erwachsenenbehandlung

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: 0 60 51 / 91 64 60